Schwerpunkt Musik



Das Musikprogramm führen die Musikerinnen und Musiker der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen durch. Das preisgekrönte und internationale Orchester hat sich nicht nur einen Namen auf den großen Konzertpodien der Welt gemacht, sondern nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung schon seit der Gründung im Jahr 1980 in Form von vielfältigen innovativen pädagogischen Projekten wahr und beteiligt sich nun schon zum 16. Mal an der Lehrerakademie Bremen.

Musik-Workshop mit Mark Scheibe und Lisa Unterberg:

Die Melodie des Lebens

Donnerstag und Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr

Musik

 

Im deutschlandweit einmaligen Projekt „Melodie des Lebens“ finden Jugendliche seit über fünf Jahren ihren Weg zur Musik. In ihren eigenen Songs bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eine Sprache zu finden, die von einem Publikum begeistert gehört wird.
Von Anfang an ist der in Berlin lebende Musiker und Komponist Mark Scheibe künstlerischer Leiter der „Melodie des Lebens“. Unter seiner Anleitung arbeiten die Schüler an der Musik und den Texten, die anschließend in einer gemeinsamen Show mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf die Bühne gebracht werden.

Im Rahmen der Lehrerakademie gibt Mark Scheibe einen Einblick in seine Arbeitsweise mit den Schülern, komponiert mit den Lehrern gemeinsame Songs und erklärt das Prinzip seiner Arbeit.

 

Jens CarstensenMark Scheibe:
Der gebürtige Bremer arbeitete als Ballettrepetitor bei Hans Kresnik am Bremer Theater und an der Volksbühne in Berlin, und er war Studiopianist der Fernsehshow ›extra3‹. Zur Zeit ist er zusammen mit dem Filmorchester Babelsberg in der RBB-Talkshow ›Dickes B‹ zu erleben und veranstaltet zudem regelmäßig seine eigene Show ›Berlin Revue‹ im Berliner Admiralspalast.
Jeden Monat kommt Mark Scheibe für einige Tage an die GSO, um zusammen mit den Schülern an der ›Melodie des Lebens‹ zu arbeiten.
In Zukunft möchte Mark Scheibe »noch mehr zum Klingen bringen, noch größere Shows machen, mehr Zeit zum Proben haben und mit der ›Melodie des Lebens‹ auf Tour gehen und auch das Fernsehen überzeugen, dass es hier eine Alternative zu DSDS und Starsearch gibt - das ist ein Ziel.« Ansonsten arbeitet er gerade an einer CD mit seinen Songs »im heftigen Big-Band-Klang«

Weitere Informationen finden Sie hier